Wie entsteht Vertrauen?

Vertrauen schaffen durch soziale Attribute

Vertrauen schaffen durch "soziale Attribute"

Im Edelmann Trust Barometer 2012 wird auf Grundlage einer Befragung von 30.000 Teilnehmenden aus 25 Ländern dargestellt, welches Vertrauen Unternehmen, Medien, Staaten und NGOs zur Zeit „geniessen“. Neben detaillierten Einblicken in länder- und branchenspezifische Bewertungen gibt es ein weiteres interessantes Ergebnis: „Social Media“ wird im Vergleich zum Vorjahr ein 75% höheres Vertrauen zugesprochen. Zu Denken geben könnte auch die Liste der Attribute, die in Zukunft Vertrauen schaffen. Wie in der Grafik verdeutlicht, werden „soziale Attribute“ wichtiger für die Vertrauensbildung als operationale (messbare) Kriterien. Oben auf der Liste landen Attribute wie: „Auf Kundenbedürfnisse eingehen“ und „Sozial und ökologisch verantwortungsvoll handeln“. Die „Hohe Qualität der Produkte und Services“ wird von den Verfassern der Umfrage als operational kategorisiert, was meiner Auffassung nach nicht ganz stimmt. Wie Produkt- und Servicequalität wahrgenommen wird, hängt auch von kommunikativen bzw. „sozialen Attributen“ ab.  Eine Zusammenfassung der Studie in englischer Sprache ist hier einzusehen.
Alexandre Robert